Gedanken über das perfekte Alter…

20:06 am Freitag. Kinder werden von ihrem Papa ins Bett gebracht, ich habe zum zweiten Mal heute (nach meiner Mittagspause als alle in der Schule waren) Zeit durchzuatmen. Heute war anstrengend! Gestern war ich noch total cookiegezuckert selig und habe mich superaupairartig Herrin der Lage gefühlt.

Heute nicht. Es ist jetzt nichts Schlimmes passiert, den Kindern geht es gut und die wichtigsten Dinge wurden auch erledigt. Trotzdem war der Tag unbefriedigend. Die Kids haben viel gestritten, gejammert, verwüstet, waren mit allem und jedem unzufrieden, konnten und/oder wollten sich nicht selbst beschäftigen, wenn ich was zu tun hatte oder zum Beispiel mit der Großen Hausaufgaben gemacht habe. Und sie waren gerade gegen Abend extrem überdreht und dementsprechend schwer unter Kontrolle zu kriegen. In diesen Momenten, wenn man bestimmte Sätze in Dauerschleife säuselt bis bellt bis schreit, denke ich immer mal über das Alter meiner Kids nach. Zur Erinnerung, ich habe vierjährige Twins sowie eine Sechsjährige. Auf der einen Seite liebe ich das Alter, da sie schon viel können, neugierig sind und man sich mit ihnen auch mal unterhalten kann. Gleichzeitig schenken sie einem noch ihr ganzes Herz, sind kuschelig und wenn sie wollen verdammt süß.

Klingt ja eigentlich perfekt, aber an Tagen wie heute, fände ich drei Teenager, die ihre Freizeit für sich in ihrem Zimmer verbringen, auch nicht schlecht. Oder ein Baby, das noch keine Widerworte geben kann… Allerdings würde das wohl noch viel häufiger weinen und schreien als meine Süßen. Und auf pubertäre Launen 45 Stunden die Woche hätte ich jetzt auch nicht so große Lust, ich bin ja froh, die mehr oder weniger bei mir selbst überstanden zu haben. :D

Und damit heißt es dann wohl einfach Augen zu und durch die Tage, an denen irgendwie nichts so läuft, wie man sich das im rosaroten Au Pair Kopfkino ausmalt. Und sich auf Liebesbekundungen, völlig unerwartete Fragen oder Feststellungen und gemeinsame Alltagsabenteuer freuen!

Bis bald, Franzi

PS: Ich werde in Zukunft wohl häufiger über so allgemeine Au Pair Themen, wie Gastfamilie, Kindererziehung, neue Freunde, Heimweh,… schreiben. Daher auch die Kategorie Au Pair Stuff. ;)

 

Advertisements

Was denkst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s