Mini-Update

Da ich mich schon so lange nicht mehr gemeldet habe, kommt hier mal ein ganz ganz kleines Update, ich muss nämlich gleich schlafen, da es morgen…

nach Deutschland geht! Alles ist gepackt und ich schwanke zwischen Euphorie und Melancholie. Obwohl ich ja diesmal nur für zwei Wochen „zu Besuch“ bin, fühle ich mich genau wie vor meinem Flug in die USA vor fast einem Jahr… Unheimlich emotional, glücklich, ängstlich, wie in einer Blase, zwischen den Welten.

Die Woche war extrem turbulent, ich war heute morgen im Krankenhaus, da ich seit Samstagabend ganz schlimme Hals-, Ohren- und Kopfschmerzen hatte. Ich habe eine Mandelinfektion und nehme jetzt Antibiotika und Schmerzmittel, dank denen es mir auch schon viel besser geht!! Unglaublich, dass das jetzt noch kam, ich hatte noch nie was an den Mandeln, brauchte so weit ich weiß noch nie Antibiotika, musste noch nie alleine ins Krankenhaus. Ziemlich beängstigend, vorallem da mein Hostdad nicht da war und meine Hostmum super viel arbeiten musste und ich so viel mit den Kindern alleine war und die sich leider nicht so gut benommen haben, wie man sich das wünschen könnte, grr…

An den letzten Wochenenden war ich viel unterwegs, erst New York, dann Boston, dann Color Run, See, Mall, Kino, Park, Shoppen,… Ich habe hier mittlerweile richtig tolle Freunde gefunden, von denen einige zum Glück auch noch eine Weile bleiben werden! <3

Ausführlichere Posts schreibe ich vielleicht, wenn ich zum Flughafen fahre oder im Flieger sitze, ansonsten dann halt aus Deutschland. Ahhh, ich kann es nicht glauben!!

Für einige vielleicht bis bald persönlich, Franzi

Advertisements

Was denkst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s