Prinzessinnengefühle und Neuenglandliebe – ein Sonntagsausflug

Sonntagsausflüge. Als Kind waren die anstrengend, wenn man doch lieber spielen wollte. Als Teenager langweilig, wer will schon mit den Eltern wegfahren. Jetzt – mit weisen 20 und dank Au Pair Leben oft gefühlt 30 Jahren – werde ich zum absoluten Fan dieser Sonntage. Morgens ausschlafen (wenn es gut läuft so bis 8), skypen, die Tasche packen und dann geht es mit einer schnell eingesteckten Banane zum Frühstück los. Wohin? Das ist meist egal.

20160306_204038
Ab an die frische Luft!

Es ist die Zeit mit Freunden, das Rauskommen, das mich reizt. Keine Verpflichtungen haben, auf niemanden aufpassen müssen. Essen, wenn ich Hunger habe und was ich essen möchte. Anhalten, wenn es uns gefällt oder wir auf Toilette müssen – nicht die kleinen Prinzessinnen und Superhelden. Mit Erwachsenen über erwachsene Themen reden können – auch wenn es dann doch meistens um die Kiddos geht. Und vor allem etwas Neues erleben, neue Orte entdecken. Immer wieder verlieben wir uns an diesen Tagen in unsere Zuhause auf Zeit, in Neuengland, South Carolina oder Washington State. Wir sparen uns größere Organisationen wie Hostels oder Transport, springen einfach ins Auto und machen mal einen Tag Urlaub.

20160306_213756
Ein Tag am Wasser: Entspannung pur.

Einer dieser grandiosen Sonntagsausflüge, führte uns auf Empfehlung meines Hostdads hin zum Gillette Castle und nach Essex in Connecticut. Wenn ein verrückter reicher Amerikaner sich sein eigenes mittelalterlich verfallenes Schloss baut, welches den Connecticut River überblickt, ist das ja schon mal vielversprechend. Dazu kam mit Essex noch eine zuckersüße neuenglische Hafenstadt, mit „alten“ Häusern, Möven und kleinem Leuchtturm. Diniert wurde – da wir mit zwei Brasilianerinnen unterwegs waren – in einem brasilianischen Restaurant und danach schauten wir und ein Becher Ben & Jerry’s noch einen fröhlich herzerwärmenden Film (auch wenn das Eis es nicht bis zum Ende schaffte).

20160306_200631
Mein Schloss und ich…

Als ich abends nach Hause kam, schliefen schon alle, ich war noch erfüllt von Lachen, Prinzessinnenträumen, Schaufenstergelüsten, leckerem Essen und Freundschaft. Langsam schlichen sich der Montag und der 6:30 Uhr Wecker näher, aber dieser Abend gehörte noch zum Tagesurlaub, zum wohligen Nichtstun und ziellosem Welterkunden. Denn dafür sind wir ja auch irgendwie hier…

20160306_200840

20160306_200206
Connecticut River

20160306_201229

20160306_200407
Gilette Castle

20160306_152835
20160306_213808

20160306_213009

20160306_213534
Essex, CT

Bis bald, Franzi

Advertisements

Was denkst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s