When in… Disney World.

Nach Bahamas und Delfinen am ersten Tag meines Urlaubs konnte der nächste diese Erfahrung ja nur schwer toppen. Glücklicherweise stand für diesen eine Fahrt nach Orlando und dann ein Besuch im happiest place on earth an. Schon in meiner Kindheit zauberte mir dieser in Paris stets Dauergrinsen ins Gesicht, nach jahrelangem Entzug war ich gespannt: Würde diese kleine perfekte Welt mich noch einmal so faszinieren, so verzaubern können? Wie erwachsen bin ich wirklich? Die Antworten: JA und NICHT SEHR.

Denn beim Anblick von Prinzessinnenschlössern und Minniemaus Ohren bin ich immer noch genauso dauergrinsend und überglücklich wie mit 5. So war wohl auch der meistgesagte Satz dieses Tages: Hier ist es so schön!! Da Worte dieser Disney Liebe ohnehin nicht gerecht werden können, sprechen hier Bilder:

Castle and Clouds
Der erste Blick ins Magic Kingdom: Cinderellas Schloss.
Disneys Eyes
Von der Main Street kommend, heißen einen hier auch Walt Disney und Mickey Willkommen.
Tomorrowland
Unser erster und mit bester Ride war dank Fast Pass die Space Mountain im Tomorrowland. Auch das Carousel of Progress war hier absolut süß!
Spring Fling
Nach dem Morgen ging es ins Abenteuer, wo wir Eis aßen, den Frühling genossen und eine kleine Safari Flussfahrt mit den schlechtesten Witzen aller Zeiten machten.
Minnie Vibes
Da ich inzwischen Ohren hatte, ging es nochmal zum Schloss – nicht das letzte Mal!
Alice
Und weiter in meine Lieblingswelt – das Fantasyland.

Carousel

Mermaid
Zu Arielle…

Arielles Castle

Belles Castle
…Belle…
Rapunzel
…Rapunzel…

Rapunzel Tower

Best Ride
… und dem besten Ride des Parks:
Its a small world
„It’s a small, small world!“
Fantasyland
Und wo könnte das wahrer sein als hier?
Main Street
Obwohl wir unheimlich viel schafften, wurde es viel zu schnell dunkel.
Lights come on
Das bedeutete, dass wir wieder zu unserem Lieblingsschloss zurück kehrten.
Castle and Firework
Just in time fürs Feuerwerk.

Auch nach dem Feuerwerk und Einbruch der Nacht ließen wir uns nicht stoppen und nutzten den Park gnadenlos bis fast zu seinem Schließen um Mitternacht. Das Ende eines Tages zwischen der Zukunft, Afrikas, Prinzessinnenwelten und dieser Magie, die nur Disney so schaffen kann. Und die (leider) nur ein tatsächlicher Besuch erfahrbar machen kann. Bis bald, Franzi

Advertisements

Was denkst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s