052016 – Abschied, Reisemonat, Rückkehr

Tadaa, eine neue Form des Monatsfazits. Auch wenn das Au Pair Leben für mich vorbei ist, geht mein (Reise) Leben natürlich weiter und daran möchte ich euch auch weiter teilhaben lassen. Die Kategorien werden sich wahrscheinlich jeden Monat ein bisschen ändern, so wie auch mein Leben in der nächsten Zeit…

Gereist: Natürlich stand der Mai im Zeichen meines Reisemonats. Nachdem es Ende April mit meiner Gastfamilie von Connecticut nach Seattle ging, flog ich von dort nach San Francisco, traf mich mit meiner Mama, erkundete die Stadt und verliebte mich in San Francisco.

20160512_183500

20160510_190054

20160510_195515

Weiter ging es von dort nach Las Vegas, wohl einer der verrücktesten Plätze, die ich jemals erlebte.

20160513_180552

20160513_185627

20160514_023421_LLS

Nach einem Tag im Auto und am Grand Canyon (in dieser Reihenfolge), mal wieder an den Flughafen und von dort weiter nach… Hawaii!

20160515_184029

Drei Tage jeweils auf Maui und Kauai – im Paradies! Auch wenn es unheimlich schwer ist, zwischen all den tollen Zielen dieser Reise zu urteilen, war Hawaii schon ein Highlight.

20160518_003508

20160520_203155

20160520_204801

Der vorerst letzte Flug ging dann ziemlich verspätet von San Francisco nach Frankfurt. Und jetzt bin ich wieder hier…

Geweint: Schon in der ersten Mai- und letzten Au Pair-Woche war ich ziemlich nah am Wasser gebaut. Das schwappte dann beim dramatischen Flughafenabschied von meiner Hostmum und den Kindern über und die Tränen flossen… Auch an den ersten paar Tagen in Deutschland weinte ich ziemlich viel, fühlte mich fremd, fehl am Platz, orientierungslos. Inzwischen bin ich glücklicherweise wieder angekommen.

20160526_174420

Geliebt: Natürlich und besonders meine Gastfamilie, die Menschen, die mich in den letzten zwei Jahren bei sich aufnahmen, mich Teil ihrer Familie werden ließen und die ich auch jetzt noch unheimlich vermisse. Genauso aber auch meine Mama, Großeltern und allerliebsten Mädels in Deutschland – freue mich immer noch so über die Plakate!

Gefeiert: Den Geburtstag meines Hostdads, meinen nahenden Abschied, das Wiedersehen meiner Mama, die Rückkehr nach Deutschland – es gab so einige Gründe zum Feiern diesen Monat, auch wenn es teilweise eher „traurige“ Feiern waren…

20160504_193702

Gearbeitet: Meine „Arbeit“ war zu Beginn des Monats ja noch das Au Pair Sein und das habe ich versucht, so schön wie möglich zu gestalten – Spielplätze und wunderschöne Ecken in Washington State, gemeinsame Movie Night, Zoobesuch, Essen gehen, Konzert meiner Hostmum und natürlich ganz viele Hugs, Kisses und Liebe.

Nach meiner Rückkehr nach Deutschland änderte sich mein Job dann komplett, denn ich schreibe wieder für eine Zeitung hier, bei der ich auch vorher schon freie Mitarbeiterin war. Veranstaltungen, Interviews und das Schreiben machen mir auf jeden Fall wieder super viel Spaß und machen auch die Eingewöhnung hier einfacher, da ich so was zu tun habe.

20160529_142344

Geplant: Inzwischen ist das schon vorbei, aber Anfang Juni war ich in London, um mich mit einer Freundin aus den USA wieder zu treffen und habe dazu viiiele Posts geplant. Einen Tag danach – nämlich gestern – habe ich dann meine Weisheitszähne rausbekommen (von denen ich bis letzte Woche gar nicht wusste, dass ich sie habe), weshalb ich hier jetzt auch mit einem Eispack und Apfelmus sitze… Am kommenden Wochenende steht dann endlich der Umzug nach Berlin an, vielleicht noch ein kleiner Trip und dann ganz am Ende des Monats der Beginn meines Praktikums. Ich freu mich drauf!

Bis bald, Franzi

Advertisements

Was denkst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s