Gedanken – Welcome to Neverland!

Heute möchte ich euch eine Geschichte erzählen. Die Geschichte eines Mädchens, das – seit es denken konnte – immer davon träumte fortzufliegen. Sie träumte von Abenteuern, neuen Horizonten und einer anderen, glücklicheren Welt. Bis eines Tages auf ihrem Fenstersims ein fliegender Junge auftauchte, auf der Suche nach seinem verlorenen Schatten und sie einfach mit sich nahm. Natürlich kennt ihr die Geschichte und das Mädchen, von dem sie handelt. Wendy, die Peter Pan nach Nimmerland folgte, um niemals erwachsen zu werden.

Warum schreibe ich also über eine Kindergeschichte? Aus dem richtigen Blickwinkel betrachtet unterscheidet diese sich gar nicht so sehr von der eines Au Pairs oder jedes anderen Menschen, der sein Zuhause, seine vertraute Welt für eine längere Zeit verlässt. Und vielleicht helfen Peter Pan und Wendy ja, es einigen der „Daheimgebliebenen“ etwas verständlicher zu machen, wie sich eine Reise nach Nimmerland anfühlt.

Napali Coast

Denn in dem Moment, in dem Wendy am zweiten Stern rechts und dann immer der Nase nach fliegt, ändert sich ihr Leben mit einem Mal komplett. Wendy…

… übernimmt eine neue Rolle und wird zur Mutter der verlorenen Jungs. Von der Tochter zur Mutter, vom Kind zur Verantwortlichen. Mit einem Mal muss sie für andere stark sein, vernünftig und verantwortungsbewusst.

… hat ganz neue Aufgaben, schließlich liefen ihr in London eher weniger Piraten über den Weg gegen die es zu kämpfen galt. Die Vorstellung ist etwas gruselig, etwas angsteinflößend. Niemals hätte Wendy sich so etwas wohl zugetraut und dann tut sie es plötzlich. Ist mutiger, als sie es jemals dachte, stärker, als sie es jemals erwartet hätte.

… bekommt ganz neue Inspiration. Feen? Meerjungfrauen? Niemals hätte sie es für möglich gehalten, dass diese Geschöpfe existieren, dass so etwas möglich ist. Aber wenn sie möglich sind, was ist dann noch alles möglich? Wenn Wesen im Wasser oder in der Luft leben können, was kann sie dann alles in ihrem Leben erreichen?

… „lebt“ auf einem ganz neuen Level. Alltag gibt es plötzlich nicht mehr, Langeweile wird zum Fremdwort. Ein Abenteuer jagt das nächste, zumindest scheint es im Nachhinein so. Denn natürlich waren da sicher auch Tage, an denen sie „nur“ mit den verlorenen Jungs durch den Wald streunte. Und doch sind diese kleinen Dinge kleine Abenteuer, neu, anders, besonders. Und so weit weg vom grauen Londoner Zuhause.

… erlernt neue Fähigkeiten. Ein bisschen Feenstaub, daran glauben und schon geht es los: Wendy fliegt davon. Ein Traum erfüllt sich, sie wächst im wahrsten Sinne des Wortes über sich hinaus, schafft etwas, das „Zuhause“ niemals möglich gewesen wäre.

… spürt plötzlich eine neue Überlegenheit gegenüber den Zurückgebliebenen. Das ist nicht nett oder etwas, worauf sie stolz sein kann, aber das Gefühl stellt sich automatisch ein. Denn so offen sie gegenüber ewigen Kindern, Feen, Piraten und Meerjungfrauen geworden ist, so unverständlich erscheinen ihr plötzlich die Ungläubigen, die all das nie gesehen haben, die zurückgeblieben sind und die scheinbar schönsten und magischsten Momente ihres Lebens einfach verpasst haben.

… entscheidet sich trotzdem für eine Rückkehr in die Realität. Denn so sehr sie Nimmerland, Peter Pan und ihr Leben dort liebt, weiß sie doch, dass es auf Dauer keinen Bestand haben wird. Zu stark ist der Ruf ihrer Lieben, der Wunsch, erwachsen zu werden und ein eigenes Leben zu beginnen. Ein wenig hasst sie ihr altes Zuhause dafür, dass es sie so hält, zurückzieht. So gern wäre sie vogelfrei, würde einfach nicht mehr landen. Und doch spürt sie nach dem ersten Aufschlag auf dem Boden auch, wie schön es ist, wieder angekommen zu sein. Auch wenn Nimmerland für sie niemals verschwinden wird.

Coast

Denn sie fürchtet sich vor dem Vergessen, hält an dieser magischen Insel fest, um sie nicht im Nebel verschwinden zu lassen. Und sie hört nie auf, Peter Pan Geschichten zu erzählen.

Ich hoffe, diese kleine Metapher hat einigen Ausgeflogenen und Daheimgebliebenen etwas beim gegenseitigen Verständnis geholfen. Bis bald aus Nimmerland, Franzi

Advertisements

5 Gedanken zu “Gedanken – Welcome to Neverland!

Was denkst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s