Highline & Meatpacking District

Wann immer ich in New York bin, stelle ich mir vor, hier zu leben. Was wären dann meine Lieblingsorte, wo würde ich einkaufen gehen, wie würde mein perfekter freier Tag aussehen? Die Highline ist auf jeden Fall ein Ort, der dann hoffentlich zu meinem Alltag gehören würde. Man bekommt Eindrücke von New York, die nicht in jedem Reiseführer sind (auch wenn es sich hier ja nicht mehr wirklich um einen Geheimtipp handelt), ist irgendwie an einem wahren und authentischen Teil der Stadt dran und gleichzeitig über all das erhaben. Man kann in Ruhe schlendern, es ist ein bisschen stiller, ein bisschen langsamer, quasi eine Oase in der Stadt. Und hier mal ein paar Bilder dazu:

Broot! 

Kein alltäglicher Anblick in den USA: Brooot!

Ein grüner Hauseingang. 

Auf dem Weg zur Highline mit grünem Hauseingang.

Hinter den Kulissen.

Ebenfalls auf dem Weg zur Highline. Hinter den Kulissen der Touristenstadt…

Hier fuhr mal ein Zug.

Das ist die Highline. Eine ehemalige Straßenbahnlinie, die jetzt zu einem Park umfunktioniert wurde.

Hudson River. 

Und so sieht es aus, wenn man darauf herumspaziert.

Streetart.

Bunte Stadt in jeder Hinsicht. Fehlt nur ein wenig Grün und Wärme.

Streetlife.

In Grün wäre es noch schöner.

Ich liebe diese Ausblicke. Vorallem da man durch die erhöhte Lage viel mehr wahrnehmen kann und nicht permanent begeistert und von zu vielen Eindrücken überfordert durch die Gegend taumelt.

Ich liebe Straßenbrücken.

Häuserbrücken!

Kommerz.

Hauptsache, man kann aus allem etwas Kommerz rausholen… Die meisten Anwohner finden die Highline wohl nicht so toll…

Statue of Liberty!

Man sieht sogar die Freiheitsstatue!

Meatpacking District.

Runter von der Highline und mitten im Meatpacking District!

Gansevoort Market 1

Gansevoort Market 2

Das ist im Gansevoort Market. Ich glaube die Bilder werden dem nicht so ganz gerecht, aber man fühlt sich ein wenig wie in einem wahrgewordenen Instagram Account zu Healthy Eating, Vintage, usw…

Die Straßen sind hier nicht nummeriert!!

Big City Life.

Der einzige Nachteil des Meatpacking Districts – die Straßen sind nicht nummeriert. Hilfe!

Chelsea Market 1

Chelsea Market 2

Im Chelsea Market war ich leider nicht drin, aber ich glaube er ähnelt dem Gansevoort Market. Steht jetzt auf meiner To Do Liste!

Was denkst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s